Donnerstag, 13. August 2020

Abschlüsse

Schüler*innen in der 3-jährigen Ausbildung erhalten eine Doppelqualifikation. Sie erlangen neben dem Berufsabschluss auch die volle Fachhochschulreife und können an einer Fachhochschule studieren.

 

Welche Zusatzqualifikationen bieten wir an?

Als eine der größten Schulen in NRW für diese Ausbildung bieten wir Ihnen viele Zusatzkurse und -qualifikationen. Im 2. Ausbildungsjahr haben Sie die Möglichkeit, Schwerpunkte zu setzen. Wählen Sie als dritte Fremdsprache Italienisch, Spanisch oder Französisch oder das spannende Fach Europakunde, das auf Deutsch unterrichtet wird.  

Sie möchten weitere Zusatzqualifikationen erlangen?

Dann besuchen Sie unsere AGs für DELE (Spanisch), DELF (Französisch) und TELC (Italienisch). Den ECDL (Europäischer Computerführerschein) oder das TOEIC-Zertifikat, ein international anerkanntes Zertifikat für Business-English, können Sie direkt bei uns ablegen. Wir bereiten Sie auf die IHK-Fremdsprachenkorrespondentenprüfung in Englisch und/oder Spanisch vor.

Weitere Möglichkeiten an Zusatzqualifikationen finden Sie hier.


Wie geht es nach der Ausbildung weiter?

Erfolg besteht darin, dass man genau die Fähigkeiten hat, die im Moment gefragt sind.

Henry Ford

 

Nach der Ausbildung stehen Ihnen viele Wege offen:

Sie können als Fremdsprachenassistent*in sofort in die Arbeitswelt einsteigen, das volle Abitur machen oder studieren.

  • Berufschancen

Fremdsprachenassistent*innen arbeiten in Unternehmen, Organisationen und Behörden, die Beziehungen zu ausländischen Geschäftspartnern oder Institutionen pflegen. Mit ihren fundierten Fremdsprachenkenntnissen übernehmen sie dort Aufgaben im Bereich der selbstständigen Sachbearbeitung und des Sekretariats oder unterstützen das mittlere Management.

Nach Abschluss der Ausbildung sind Sie in der Lage, in mindestens zwei Fremdsprachen im internationalen Geschäftsverkehr zu kommunizieren. Sie sind flexibel bei der beruflichen Einsatzmöglichkeit sowohl hinsichtlich der Tätigkeit als auch der Größe und der Branche Ihres zukünftigen Unternehmens. So steht Ihnen der Weg in eine Vielzahl von beruflichen Tätigkeitsbereichen Ihrer Neigung und der Arbeitsmarktsituation entsprechend offen.

Unsere Absolvent*innen sind heute in den verschiedensten Bereichen tätig – vom Im- und Export von Waren und Dienstleistungen über Public Relations, Luftfahrtunternehmen, Reisebüros, Auswärtiges Amt, Europäische Institutionen, Messen, internationale Hotellerie, internationale Rechtsanwaltskanzleien, Handel und Versicherungen, Unternehmensberatungen etc.

Bewerben Sie sich als Fremdsprachenkorrespondent*in, Fremdsprachensekretär*in, Wirtschaftsassistent*in, Europakauffrau/-mann – das ganze Spektrum von Assistenzaufgaben mit Fremdsprachenprofil sind Einsatzgebiete für diesen Beruf.

  • Abitur

Noch ein Jahr – und Sie erlangen das Abitur (Allgemeine Hochschulreife), zum Beispiel durch den Besuch einer FOS 13 an einem anderen (Kölner) Berufskolleg.

  • Studium

Die Ausbildung ist eine gute Grundlage für fremdsprachenintensive Studiengänge, z. B. als Dolmetscher*in, Übersetzer*in den Studiengängen Außenhandel, Touristik, International Business.