Sie sind hier: Bildungsgänge / Vollzeit-Bildungsangebote / Wirtschaftsgymnasium
Freitag, 23. Juni 2017

Unser doppeltes Angebot im Wirtschaftsgymnasium!

Klicken Sie auf das Bild, um den Flyer anzuschauen.

  

Wirtschaftsgymnasium

  

 

Ihr Weg zum Abitur

Qualifikation für den nationalen und internationalen Arbeitsmarkt

Vorbereitung auf ein Studium im In– und Ausland

 

Der Bildungsgang Wirtschaftsgymnasium

Was kann ich tun, um meine Zukunft aktiv in die Hand zu nehmen? Wie kann ich meine Chancen auf einen qualifizierten Ausbildungsplatz erhöhen, mich aber gleichzeitig optimal auf ein Hochschulstudium vorbereiten?

Diese Fragen stellen Sie sich vielleicht, wenn Sie zurzeit die 9. oder 10. Klasse besuchen und sich Gedanken über Ihren weiteren Ausbildungsweg machen. Immer mehr Schülerinnen und Schüler beantworten diese Frage mit der Entscheidung für das berufliche Gymnasium  - die interessante Alternative zur gymnasialen Oberstufe an Gymnasien oder Gesamtschulen.

Jährlich erwerben bereits mehr als 6000 Schülerinnen und Schüler in Nordrhein-Westfalen ihr Abitur an einem beruflichen Gymnasium – und es werden immer mehr.

Das berufliche Gymnasium bietet eine Vielzahl von Vorteilen:

  • Sie erwerben ein uneingeschränkt gültiges Abitur und gleichzeitig umfangreiche Kenntnisse aus dem Handlungsfeld Wirtschaft und Verwaltung.
  • Die Fächer des beruflichen Gymnasiums sind in einem Bildungsgang (z. B. des Wirtschaftsgymnasiums) aufeinander bezogen und ermöglichen so ein Verständnis komplexer wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Zusammenhänge, da diese aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet werden.
  • Praktika, Betriebsbesichtigungen, Projekte zur Berufs- und Studienvorbereitung ermöglichen die ständige Verbindung von Theorie und Praxis.
  • Sie lernen und arbeiten – abgesehen von wenigen Kursen, z. B. in der 2. Fremdsprache - in einem festen Klassenverband – Ihrer vertrauten Lerngruppe. Eine Klassenlehrerin oder ein Klassenlehrer begleitet Sie drei Jahre lang und ist – ebenso wie das Klassenteam der Fachlehrerinnen und Fachlehrer – Berater und Ansprechpartner.
  • Mit dem Eintritt in die 11. Klasse machen alle Schülerinnen und Schüler einen neuen Anfang – dies bedeutet gleiche Startbedingungen und damit Chancen für alle. Und alle verfolgen das gleiche Ziel: das Abitur zu schaffen und berufliche Kompetenzen zu erwerben.
  • Durch die Entscheidung für das Profil „Allgemeine Hochschulreife und Fremdsprachenkorrespondent/in“ mit Zusatzkursen in Wirtschaftsenglisch können Sie durch die abschließende IHK-Prüfung eine doppelte Qualifikation erwerben, die Sie sowohl im Studium als auch in einer Ausbildung von Ihren Mitbewerbern und Mitbewerberinnen abhebt.

 

An allen Wirtschaftsgymnasien ist Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen und Controlling einer der beiden Leistungskurse.
Als weiteren Leistungskurs können Sie bei uns am Ende der 11. Klasse Englisch oder Mathematik wählen und so nach Ihren Interessen und Fähigkeiten einen persönlichen Schwerpunkt legen, um das bestmögliche Abitur zu erreichen.
 
Unser Bildungsgang ist für Sie geeignet, wenn die folgenden Aussagen auf Sie zutreffen:
 

Sie haben Interesse daran

  • sich optimal auf eine Ausbildung oder ein Studium im Bereich Wirtschaft und Verwaltung vorzubereiten
  • wirtschaftliche Zusammenhänge mithilfe neuer Fächer wie Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik verstehen zu lernen
  • in einem festen Klassenverband mit Ihren Mitschülerinnen und Mitschülern zu lernen und zu arbeiten
  • gemeinsame Exkursionen und Studienfahrten, Arbeitsgemeinschaften und Projekte durchzuführen.

 

Die Wahl des Profils „Allgemeine Hochschulreife plus Zusatzqualifikation Fremdsprachenkorrespondent/in (IHK)“ ist für Sie richtig, wenn Sie bereits über gute Englischkenntnisse verfügen und Spaß am Lernen von Fremdsprachen haben.

Bei diesem Profil spielen Fremdsprachen eine zentrale Rolle. Neben BWL ist Englisch verpflichtender Leistungskurs. Als zweite Fremdsprache zu belegen können Sie Französisch wählen, falls Sie in diesem Fach gute Vorkenntnisse besitzen (in der Regel ab Klasse 7) oder Sie können Spanisch als neue Fremdsprache erlernen.

Ab der 12. Klasse können Sie – wenn Sie dies möchten - im Differenzierungsbereich Italienisch wählen, so dass Sie insgesamt drei moderne Fremdsprachen als Unterrichtsfächer und bis zu 15 Stunden Sprachunterricht pro Woche haben.

 

Prüfen Sie bei Ihrer Entscheidung, ob Folgendes auf Sie zutrifft:

Sie wollen

  • Ihre Kenntnisse moderner Fremdsprachen vertiefen und/oder eine neue Fremdsprache lernen
  • in Ihrem zukünftigen Berufsleben Fremdsprachen an einem modernen Arbeitsplatz verwenden (z. B. als Fremdsprachenkaufmann/-frau, Wirtschaftsassistent/in, Dolmetscher/in oder Übersetzer/in)
  • die Chance nutzen, bereits während der Schulzeit eine anerkannte berufliche Zusatzqualifikation zu erwerben.