Sie sind hier: Home / Aktuelles
Sonntag, 22. Oktober 2017

Certilingua – Bericht einer Abiturientin

Als unsere Bildungsgangleiterin Frau Faust zwei meiner Mittschülerinnen und mich kurz nach einem unserer Differenzierungskurse in Englisch beiseite nahm und uns dreien eröffnete, es würde nun das erste Mal die Möglichkeit geben, am BK Südstadt das sogenannte Certilingua Zertifikat zu erlangen, war schnell klar, dass wir ihrem Angebot teilzunehmen folgen würden. Wir alle waren schon immer kulturell interessiert und begeistert von anderen Ländern gewesen.

Nicht nur, dass bereits meine Mutter „versteckte“ Informationen zu diesem Zertifikat im Netz gefunden hatte, nein, auch der Gedanke ein Auslandspraktikum zu absolvieren und unser Können sowohl in Englisch als auch in Französisch durch entsprechende Noten unter Beweis zu stellen, waren zu diesem Zeitpunkt Motivation genug um einer Teilnahme zuzusagen.

Dennoch sollte unser aller Weg bis zum Erhalt des Exzellenzlabels Certilingua nicht ohne Schwierigkeiten verlaufen. Trotzdem bin ich ehrlich froh, dass wir bis zuletzt durchgehalten haben. Denn seit unserer Abschlussfeier besitzen wir einen Beweis über unsere Fähigkeit in zwei europäischen Sprachen des europäischen Raums arbeiten und Geschäfte führen zu können. Dies ermöglicht uns in der interkulturellen Arbeitswelt Fuß zu fassen und hat uns geholfen unseren Horizont zu erweitern.

Auf dem Weg hierher nahmen wir an Vorbereitungstreffen teil, besuchten den bilingualen Geschichtsunterricht und bewarben uns um Praktikumsplätze im europäischen Ausland. Neben diesen wichtigen Bestandteilen war auch die Durchführung eines Projektes im internationalen Kontext zusammen mit einer entsprechenden Projektdokumentation Teil unserer Bemühungen.

Trotz anfänglicher Schwierigkeiten beim Finden der richtigen Einsatzstelle sowie der passenden Themen für die Projekte war diese Erfahrung etwas, das wir sicherlich nie vergessen werden. Außerdem hatten wir durch unsere Betreuerin Frau Doherty immer Unterstützung an unserer Seite. Sie war nicht nur mit für unsere Praktikumsplätze verantwortlich, sondern half uns auch bei der Entscheidung, zu welchem Thema die Arbeit verfasst werden sollte und ob dies auch den Richtlinien entsprach. Sie half uns, uns durch verschiedenste Dokumente zu kämpfen und nicht den Überblick oder die Motivation zu verlieren.

Nicht nur unsere Zeit in Irland, in den USA oder aber in Schottland und Köln waren großartige Erlebnisse mit neuen Bekanntschaften, Einsichten und Blickwinkeln, sondern auch und vor allem die Rückmeldungen, die wir von den Menschen, mit denen wir während unserer Projekte gesprochen haben, waren jede Mühe wert.

Abgesehen vom Kennenlernen neuer Kulturen habe ich auch einiges über mich selbst gelernt. Certilingua ist zwar nur einer der Gründe, weshalb ich weiterhin im kulturellen Austausch tätig sein will und werde, aber es ist ein bedeutender. Heute nutze ich die Chance noch einmal an einem internationalen Projekt teilzunehmen und verbringe acht weitere Monate damit die griechische Kultur und Sprache besser kennenzulernen.

So gesehen hat mir dieses Exzellenzlabel also nicht nur internationale Bekanntschaften und kulturelle Weitsicht geschenkt, sondern auch eine Idee, die ich weiter verfolgen werde.

Karolin Rippich, WG 42

04.09.2017 12:58 Alter: 48 Tage