Sie sind hier: Bildungsgänge / Berufsschule / Einzelhandel / Aktuelles im Bildungsgang / Projekte
Donnerstag, 19. Oktober 2017

Aktuelles im Bildungsgang / Projekte

  

Wir gratulieren unseren Absolventinnen und Absolventen, die ihren Berufsschulabschluss zum/zur  Verkäufer/in bzw. Kaufmann/-frau im Einzelhandel geschafft haben, recht herzlich!

In einer feierlichen Abschiedsstunde wurde den „Einzelhändler/innen“ ihr Berufsabschlusszeugnis durch die Klassenleitungen überreicht. Die Besten wurden geehrt und ebenso erhielt eine Gruppe der Absolvent/innen das Zertifikat zum/zur „Electronic Business Junior Assistant“ oder können auf drei Wochen Auslandspraktikum in einem englischen Betrieb stolz sein. Einige haben zu dem Zeitpunkt noch ihre IHK-Prüfung vor sich, andere haben diese bereits geschafft. Es gab wieder sieben Kandidat/innen, die erfolgreich die Prüfung zum/zur Handelsassistent/in zbb erreicht haben (dazu gehören: Tanya Akar, Kim Becker, Sally Behrend, Annika Herrmann, Roshan Hoseini, Celine Michelkowski und Lea Smets). Ein paar Schüler/innen können sich zusätzlich über die neben dem Berufsabschluss erlangte Fachoberschulreife oder sogar das Fachabitur freuen – Herzlichen Glückwunsch dazu! Frau Wenzel, stellv. Schulleiterin des BK Südstadt hielt eine Rede über „Zwei Frösche im Sahnetopf...“ metaphorisch für die Anstrengungen und Mühen, die Ausbildung manchmal kostet, die aber lohnenswert sind und über die die Schüler/innen der Abschlussklassen stolz sein können – sie haben es buchstäblich geschafft, aus der Sahne Butter zu machen...!“

Dorit Neander, Bildungsgangleitung Einzelhandel

Weitere Impressionen der Abschlussfeier finden Sie hier!

Mein Auslandspraktikum in Stockholm

Knuth Cremers hat eine interessante Zeit bei GANT in Stockholm verbracht. Zum ausführlichen Artikel von Knuth Cremers mit Fotos gelangen Sie hier!

Green Walk Bonn der Initiative Eine Welt Netz NRW

Ein Gang durch die Bonner City vor dem Hintergrund der Nachhaltigkeit im Einzelhandel – Themen: Textilien und Schokolade

Zum ausführlichen Artikel mit Fotos gelangen Sie hier.

Abschlussfeier und Bestenehrung im Einzelhandel 2016

Das Abschlussjahr 2016 ist geprägt von vielen guten Schulabschlüssen, Bestenehrungen bei der IHK, dem ersten erfolgreichen Doppelqualifikationsdurchgang FHR, erfolgreicher EU-Praktika in London sowie der Zertifizierungen zum Electronic Business Junior Assistant…

In einer feierlichen Stunde im Juli diesen Jahres wurden den Absolventinnen und Absolventen ihre Zeugnisse überreicht. Bei einem kleinen Büffet war anschließend Raum für Gespräche.

Wir sind stolz auf unsere Schülerinnen und Schüler und wünschen Ihnen alles Gute für Ihre berufliche Zukunft!

Fotos zur Abschlussfeier finden Sie hier.

Seminar der Bundesbank zum Thema Falschgeld

In den Unterstufen des Bildungsganges Einzelhandel hat am 23. und am 27. Juni 2016 zum vierten Mal das Seminar "Umgang mit Falschgeld" der Bundesbank stattgefunden. Den kompletten Bericht lesen Sie hier!

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen FHR-Reife-Prüfung im Bildungsgang Einzelhandel!

Mit Fleiß und Ausdauer und Engagement haben Meera Hoffstadt, Kerstin Labusga und Pelin Zandolu ihre Prüfung mit Bravour bestanden! Sie sind somit Vorreiter und zeigen, dass es möglich ist, neben der Berufsausbildung das Fachabitur nachzuholen! Wir hoffen, dass es viele Nachfolger geben wird!

 

 

London calling… Fashion Week 2016

Im Februar war es wieder einmal so weit, auf ging es nach London mit dem Highlight der Fashion Week!

Der Englischkurs Mittelstufe des Einzelhandels hat im Vorfeld Themen des Lernfeldes 2 und 10 (Verkaufsgespräche), Warenpräsentation (LF4) und Visual Merchandising (LF5) auf Englisch erarbeitet. Vor Ort haben die Schüler/innen mit dem Sightseeing Bus zunächst die Stadt erkundet. Natürlich gehört zur Kultur auch ein Pub-Besuch sowie das Nightlife der Stadt. An den Folgetagen wurde in Kleingruppen ein Trendscouting in verschiedenen „shopping areas“ von London (u. a. Portobello Market, Camden Town, Oxford Street, Regent Street, Bond Street) durchgeführt sowie in diesen Bereichen die Schaufenstergestaltung sowohl der Kaufhäuser (Harrods, Harvey Nicols und Selfridges) als auch Boutiquen anhand der selbsterstellten Beobachtungsbögen angeschaut und beurteilt. Highlight sollte dann die Fashion Week im Somerset House an der Themse sein. Leider wurde diese kurzfristig umgelegt in ein Parkhaus in Soho, so dass es hier kaum möglich war, auf das Gelände zu kommen. Nichtsdestotrotz konnten einige Schüler/innen interessante Interviews führen und das Geschehen rund um die Fashion Week beurteilen. London als eine der Modemetropolen war für alle ein eindrucksvolles Erlebnis, das sie nicht missen möchten!

Warenverkaufskunderaum eröffnet

Das lange Warten hat endlich ein Ende. Die aufwendigen Umbau- und Renovierungsarbeiten sind abgeschlossen und das Ergebnis kann sich sehen lassen: ein neuer Warenverkaufskunderaum für
den Bildungsgang Einzelhandel, der ab sofort wieder für die Simulation von Verkaufsgesprächen genutzt werden kann! Weitere Informationen und Bilder finden Sie durch einen Klick auf das folgende Bild:

 

 

 

Feierliche Verabschiedung unserer Absolventinnen/Absolventen Einzelhandel 2015

Geschafft!
Im Rahmen einer feierlichen Verabschiedung haben unsere Schülerinnen und Schüler des Bildungsganges Einzelhandel am 23.06. ihre Abschlusszeugnisse erhalten. Sowohl der Schulleiter, Herr Brumann, die Bildungsgangleitung, Frau Neander als auch die Klassenleitungen, Frau Clauer, Frau Hansen und Frau Küppers richteten einige persönliche Worte an die Absolventinnen und Absolventen, indem sie ihnen Wünsche und eigene Erfahrungen für die Zukunft mit auf den Weg gaben.

Der Ausklang fand in im gemütlichen Rahmen bei Fingerfood statt, das das Lehrerteam des Einzelhandels spendiert hat. Wir sagen allen „Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für Ihre Zukunft!“
Weitere Bilder der Verabschiedung finden Sie hier.

 

 

Falschgeldseminar der Bundesbank

In den Unterstufen des Bildungsgang des Einzelhandels hat am 12. und am 24. Juni erneut das Seminar "Umgang mit Falschgeld" der Bundesbank stattgefunden. Dieses Seminar bietet nicht nur einen beruflichen Bezug im Lernfeld 3 und prüfungsrelevante Inhalte, sondern ist auch für die Schülerinnen und Schüler als Privatpersonen von Interesse.

Wie auch in den vergangenen drei Jahren seit wir das Seminar durchführen, waren durchweg alle Unterstufenklassen von der Veranstaltung begeistert, was die Schülerinnen und Schüler durch eine rege Teilnahme bestätigten. Als Bonbon durften die Teilnehmerinnen und Teilnehmer schon den neuen 20 € Schein, der Ende des Jahres eingeführt wird, in die Hand nehmen.
Wir bedanken uns bei den Damen und Herren der Deutschen Bundesbank für die Durchführung des Seminares.

Gratulation zum Handelsassistenten zbb!

Wir gratulieren sehr herzlich zum Handelsassistenten zbb mit hervorragenden mündlichen Leistungen Dustin Claus aus der EH 24!

 

 

 

 

Abschluss zum Electronic Business Junior Assistants (EBJA)

Wir sind stolz auf Sie! Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Electronic Business Junior Assistants (EBJA)!

 

 

London calling…! EU-Praktikum im dualen Bereich Einzelhandel

In diesem Schuljahr haben ein Schüler und eine Schülerin der EH34 erfolgreich ein EU-finanziertes drei-wöchiges Praktikum in London absolviert.
Benjamin Singh hat sein Praktikum als Foto-Einzelhändler bei einem Fotografen gemacht und Marie Bastian in einer Vintage-Boutique in London.
Ihre Erfahrungen haben sie jeweils in einem Kurzbericht mit Fotos zusammengefasst:
Bericht Marie Bastian, Bericht Benjamin Singh
Das Projekt wird über das EU-Programm Erasmus + gefördert. Auch für das kommende Schuljahr stehen wieder Stipendienplätze für unsere dualen Auszubildenden zur Verfügung! Wir hoffen auf rege Teilnahme!
Dorit Neander (EU-Koordination duale Ausbildung)

Farb- und Stilberatung, Anke von Garrel

Nach langer Zeit konnte am Berufskolleg wieder ein Seminar zur Farb- und Stilberatung angeboten werden. Ziel war es, die angehenden Verkäufer/innen und Einzelhändler/innen über Farben und ihre Wirkung in der Modewelt aufzuklären.

Mit Frau von Garrel hat das Berufskolleg Südstadt eine erfahrene Fachfrau gefunden, die ihre Zuhörer/innen mit ihrer kompetenten und humorvollen Art in ihren Bann zog.

Anschaulich erläuterte sie den Schüler/innen in ihrer unterhaltsamen und humorvollen Art den Unterschied zwischen den einzelnen Farbtypen wie etwa dem Sommer- oder dem Wintertyp. Dabei sollten die Schüler/innen erkennen, wie bestimmte Farben den Farbtyp ihrer Kunden unterstreichen und damit die Ausstrahlung und das Selbstbewusstsein der Kunden steigern können. Frau von Garrel sieht die Farbanalyse jedoch nur als Grundlage für eine Beratung. Letztendlich komme es darauf an, dass der Kunde sich in seiner Kleidung wohlfühlt.

Diese Einstellung berücksichtigte Frau von Garrel auch, als sie bei den Schüler/innen selbst eine Farbanalyse durchführte, um deren Auge für die Wirkung der Farben zu schulen. Bestimmte Farben waren damit nicht „verboten“, wenn sie nicht zum eigenen Farbtyp passten, sie sollten jedoch nur gelegentlich getragen oder mit anderen, passenderen Farben, kombiniert werden.

Das Feedback der Schüler/innen fiel überaus positiv aus. Sie haben aus diesem Seminar sehr viel für sich selbst, vor allem aber für ihre berufliche Praxis, das Verkaufsgespräch mit ihren Kunden, mitgenommen. Das Seminar wird im kommenden Jahr wiederholt und in den nächsten Jahren hoffentlich zu einer festen Institution am Berufskolleg Südstadt.

HELP CHANGE HOW CLOTHES ARE MADE!

Das Thema Nachhaltigkeit ist nicht nur irgendein Abschnitt unserer Didaktischen Jahresplanung im Bildungsgang Einzelhandel, es zeigt sich Jahr für Jahr bei der praktischen Durchführung im Unterricht, wie stark unsere Schülerinnen und Schüler, die im Textilbereich ihre Ausbildung machen, davon angesprochen werden. Umso mehr sind Unternehmen, die auf faire Produktion setzen, angesagt und verdienen verstärkt öffentliche Aufmerksamkeit.

Eine wunderbare Gelegenheit dieses Thema zu veranschaulichen, bot sich durch den Besuch von Daniel Fellsches, des Geschäftsführers des Kölner Jeanslabels DAWN.

DAWN produziert in Vietnam nicht nur unter sozialen Aspekten, sondern unterstützt auch in der benachbarten Schule am Produktionsort in einem Vorort von Saigon eine Nähschule und hilft somit jungen Frauen sich höher zu qualifizieren (www.dawndenim.com).

Ines Rust, Gabriel Fellsches und Marian von Rappard vom Jeanslabe DAWN

Da sowohl er als auch Marian von Rappard, der die Fertigung der Kollektionen von DAWN in Saigon leitet, ehemalige Schüler unserer Schule sind, bekam der Besuch eine besondere Note. Herr Fellsches schilderte der Klasse wie er nach seiner Ausbildung im Einzelhandel seine Fähigkeiten im Bereich Verkauf und Marketing über mehrere Etappen bei verschiedenen Modelabeln ausbaute und zeigte damit unseren Schülerinnen und Schülern, die ja die nächste Generation in der Textilbranche darstellen, welch gute beruflichen Chancen sich nach einer kaufmännischen Ausbildung aufbauen lassen.

26.11.2014 (SAR)

 

IHK Bestenehrung 2014

IHK-Geschäftsführer Gregor Berghausen (links), My Linh Nguyen (Mitte) und Vizepräsident Theodor Josef Greif (rechts)
IHK-Geschäftsführer Gregor Berghausen (links), Sarah Hövels (Mitte) und Vizepräsident Theodor Josef Greif (rechts)

"Wir feiern die Besten" - unter diesem Motto ehrte die IHK am 16. Oktober die Sehr-Gut-Absolventen des Berufsbildes Kauffrau/-mann im Einzelhandel der Abschlussprüfungen Winter 2013/2014 und Sommer 2014.

Wir gratulieren besonders unseren ehemaligen Schülerinnen aus der EH21 My Linh Nguyen (Loud!), Jessica Wicik (Marc O‘Polo) (ohne Bild) und aus der EH 14 Sarah Hövels (Weingarten).

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Canon Foto Workshop 2014

Gemeinsam mit Schüler/innen des BK Kartäuserwall haben unsere angehenden Foto-Einzelhandelskaufleute zu Beginn des Schuljahres 2014 an einem dreitägigen Foto-Workshop der Firma Canon im Greifvogelpark Hellenthal in der Eifel teilgenommen. Einen ausführlichen Artikel sowie Fotos finden Sie auf dieser Webseite des BK Kartäuserwall.

Feierliche Verabschiedung aller Absolventinnen und Absolventen des Bildungsgangs Einzelhandel

Am Dienstag, 01. Juli 2014 nahmen die Schülerinnen und Schüler des Bildungsganges Einzelhandel in der Aula des Berufskollegs Südstadt im Rahmen der Abschlussfeier ihre Berufsabschlusszeugnisse in Empfang. Auch in diesem Jahr gab es wieder etliche sehr gute Leistungen zu ehren! Wir gratulieren allen Absolventinnen und Absolventen sehr herzlich und wünschen Ihnen alles Gute für ihren weiteren Weg!

Erfolgreiche Schülerinnen und Schüler: Electronic-Business Junior Assistant

Das EBJA-Zertifikat („Electronic-Business Junior-Assistant") bescheinigt den Schülerinnen und Schülern, die im Differenzierungsbereich den Schwerpunkt E-Commerce belegt haben, die Qualifikation für den wirtschaftsbezogenen Umgang mit dem Internet.      
Wir gratulieren Yvonne Bockschatz, Tessa Jäger, Linh Nguyen, Gizem Saylam und Krystyna Sychkova zum erfolgreichen Bestehen der diesjährigen Prüfung. Die Zertifikate werden im Rahmen der Abschlussfeier am 1. Juli übergeben.

Zusatzqualifikation Handelsassistent/in

In diesem Jahr haben fünf Schülerinnen und Schülern zum an der Zusatzqualifikation Handelsassistent/in (zbb) teilgenommen. Sie haben sich dazu entschlossen, neben ihrer Berufsausbildung zur Kauffrau bzw. Kaufmann im Einzelhandel die Zusatzqualifikation zu absolvieren, die ihnen den Einstieg in eine Beschäftigung als Führungskraft auf mittlerer Ebene z. B. als Substitut, Abteilungs- oder Marktleiter erleichtert, um Fach-, Organisations- und Führungsaufgaben im Vertrieb, der Warenwirtschaft, im Personal- und Ausbildungswesen zu übernehmen. Für ihrer berufliche Zukunft wünschen wir ihnen alles Gute.

Vanessa Berghaus - Ansprechpartnerin für die Handelsassistenten

EH14: Outdoor in Köln – Betriebsbesichtigung bei Globetrotter

Am 16.05. besichtigten wir die Globetrotter-Filiale im Kölner Olivandenhof. Frau Kasischke, die Ausbildungsleiterin, nahm sich viel Zeit für uns, stellte das Unternehmenskonzept vor und weihte uns anschließend in zahlreiche Details der Warenpräsentation ein. Die Schülerinnen und Schüler erkannten, wie konsequent die erlebnisorientierte Strategie des Hauses umgesetzt wurde. Sie durften in der Kältekammer erfahren, wo ihre Kleidung Kältebrücken hat, ließen sich von dem kleinen Ameisenstaat in einer Glastheke ebenso fesseln wie von den in einer riesigen Wassersäule ruhig schwebenden Quallen. Im Unterricht konnte ich mich anschließend davon überzeugen, wie gut die Klasse die Fülle von Beispielen mit dem Lehrstoff verknüpfte– sei es bei der Beurteilung von Bedienungssystemen oder der Möglichkeiten, eine so aufwendige Warenpräsentation mit den Mitteln der warenwirtschaftlichen Analyse auf ihre Effizienz hin zu bewerten.

Christa Feld, Klassenlehrerin der EH14

Exkursion Tuchfabrik Müller

Wie wird aus dem wolligen Fell eines Schafes ein Tuch? Diese Frage konnten sich die SchülerInnen der Klasse EH24 und der Differenzierungskurs Textil von Frau Leis anschaulich in der Tuchfabrik Müller in Euskirchen-Kuchenheim erklären lassen.

Die Zeit scheint still zu stehen in dieser Fabrik, in der im vergangenen Jahrhundert die Maschinen stillgelegt wurden. Der Färbebottich scheint noch gestern Farbe enthalten zu haben, die Spinnmaschinen arbeiten heute noch mit lautem Getöse, die Webstühle produzieren heute noch, jedoch nur noch für die Besucher. Die Museumsführerin schaffte es in ihren Ausführungen die Arbeitsbedingungen der Arbeiter und (wenigen!) Arbeiterinnen gegenwärtig werden zu lassen: die Lohnzahlungen am Samstag in bar in der Lohntüte, die Hitze und die Feuchtigkeit, die bei der Produktion der Stoffe anfielen, und die körperliche Arbeit, die die Arbeiter im letzten Jahrhundert verrichten mussten, um die Stoffe zu produzieren. Alles in allem ein interessanter „Ausflug“ in die Vergangenheit der Textilindustrie.

Studienfahrt London

Wir, 13 Schülerinnen und Schüler der Berufsschule „Einzelhandel“, nahmen die Möglichkeit eines viertägigen Studienaufenthalts (von Freitag bis Montag) in London wahr:

Am 14.02.2014 starteten wir mit dem Flieger vom Flughafen Köln/Bonn in Richtung London/Gatwick. Unser Ziel: Die London Fashion Week 2014!

Die Anreise verlief reibungslos und wir alle waren voller Vorfreude auf die vier Tage London. Gegen Mittag erreichten wir unser Hostel, welches uns aufgrund seiner familiären und freundlichen Atmosphäre auf Anhieb sehr gut gefiel.

Nach unserer Ankunft ging es direkt weiter: Bei einer Stadtrundfahrt mit den für London typischen roten Doppeldeckerbussen hatten wir bereits die Möglichkeit, viele Highlights von London, wie z.B. den Trafalgar Square, Piccadilly Circus, Buckingham Palace und die Tower Bridge, zu bestaunen und einen ersten Eindruck von der Weltstadt zu gewinnen. Leider zeigte sich auch das Wetter von seiner typisch englischen Seite. Wir nahmen es mit Humor!

Im Englischunterricht hatten wir vor Antritt der Reise einen Fragebogen zum Einkaufsverhalten internationaler Modekonsumenten erstellt; auch zukünftige und individuelle Modetrends wurden darin aufgegriffen. Die Befragung von englischsprechenden Passanten und Besuchern der London Fashion Week war ein wichtiges Ziel unserer Studienreise.

Der Samstag und Sonntag waren für die Durchführung unserer Interviews vorgesehen. Die meisten Schülerinnen und Schüler begannen mit ihren Befragungen im West End, andere versuchten es direkt auf der Fashion Week. Ein paar Teilnehmerinnen nutzen die Zeit, um zunächst einmal eigene „Shopping-Gelüste“ zu befriedigen, und schleppten am Ende des Tages große Einkaufstüten mit sich herum.

In London existieren zwei Haupteinkaufsstraßen, die Oxford Street und die Regent Street, auf denen alle möglichen Labels und Modefirmen vertreten sind. Die Menschenmassen sind überwältigend auch die Größe der Verkaufsflächen ist kein Vergleich zu Kölner Ladenlokalen. Zudem ist die Sortimentsauswahl viel umfangreicher und hat zum Teil einen anderen Schwerpunkt, da andere Modetrends zu beobachten sind.

Auffällig ist auch die Schaufenstergestaltung in den größeren Modegeschäften und Kaufhäusern. Hier werden zum Beispiel aufwendig gestaltete Fernsehreklamen eingesetzt. Riesige Bild- und Videokonstruktionen unterstützen die Anpreisung der Waren. Auch erschienen uns die Schaufenster sehr luxuriös, da viel mit unterschiedlichsten und extravaganten Lichtdesigns, Kristallen und Farben gearbeitet wird.

Die Fashion Week ist über die gesamte Stadt verteilt. Einige Veranstaltungen finden im Somerset House statt. Der Einlass ist grundsätzlich nur für Designstudenten, sodass hier für uns schauspielerisches Können gefragt war. Nach Gesprächen und Smalltalk gelang es dem einen oder anderen Schüler, einen Blick in die Showrooms zu erhaschen und mit Designern Kontakt aufzunehmen. Somit hatten einige Teilnehmer die Möglichkeit, die Designs der jungen Kreativen zu bestaunen.

Unseren ersten Tag haben wir im Szeneviertel Camden in einem traditionellen Pub mit „Fish and Chips“ ausklingen lassen. Camden ist bekannt für sein „verrücktes“ und „hippes“ Publikum. Von Donnerstag bis Sonntag herrscht hier das blühende Leben, da tagsüber der Camden Market – ein Zusammenschluss mehrerer Märkte - stattfindet. In ehemaligen Fabrikgebäuden und Hinterhöfen haben sich kleine Boutiquen, Designer, Vintage Stores und einfache Straßenstände niedergelassen. Das Angebot reicht von exotischen Lebensmitteln, Schmuck, Accessoire und Kleidung bis hin zu ausgefallenen Scherzartikeln und Schuhen mit 20 cm Plateau-Absätzen. Der Ansturm ist gewaltig und allein wegen der Atmosphäre immer ein Besuch wert.

Da London auch eine Musicalstadt ist, nutzten wir die Chance und sicherten uns Karten für „Thriller“. Das Musical wird im Lyric Theatre aufgeführt und feiert live das musikalische Erbe Michael Jackson. Es war ein großes Spektakel mit einer kleinen Zeitreise von den „Jackson 5“-Hits bis hin zu den großen Solo-Erfolgen. Der Aufenthalt in London wurde durch diesen gelungenen Abend abgerundet und alle waren sehr begeistert.

Der Abreisetag stand uns Schülerinnen und Schülern zur freien Verfügung. So konnten wir noch Mitbringsel organisieren, ein Museum besuchen oder verschiedene Stadtteile erkunden.

Zusammenfassend können wir festhalten, dass alle Teilnehmer mit positiven und nachhaltigen Erfahrungen zurückgekommen sind und wir diese Studienfahrt jedem empfehlen würden.

 

2. Seminar der Deutschen Bundesbank zum Umgang mit Falschgeld im Bildungsgang Einzelhandel

Im Rahmen des Berufsschulunterrichts im Lernfeld 3 - Kasse erfolgte Anfang Februar zum 2. Mal ein Seminar durch Referenten der Deutschen Bundesbank zum Thema Umgang mit Falschgeld für die Unterstufen des Einzelhandels.

 

Für die Schülerinnen und Schüler, die täglich im Handel mit Geld zu tun haben, war das Seminar besonders interessant, da sie „hautnah“ Falschgeld genauer betrachten konnten. Sie durften im Anschluss an einen Theorieteil die zuvor erlernten Sicherheitsmerkmale direkt an den Geldscheinen überprüfen und stellten fest, dass es zum Teil ohne Vergleich gar nicht so einfach ist, Falschgeld zu erkennen.

Dies bestätigt auch die aktuelle Statistik der Deutschen Bundesbank, die belegt, dass im stationären Handel nur ca. 10 % der „Blüten“ erkannt werden. Umso wichtiger ist es daher, die angehenden Einzelhändler für diese Thematik zu sensibilisieren! Als „krönenden“ Abschluss des Seminars bekamen die Schüler/innen die Möglichkeit, den erst im September 2014 erscheinenden neuen 10-Euro-Schein schon vorab in die Hände zu bekommen.

 

Die Schülerreaktionen auf das Seminar waren durchweg positiv, so dass wir diesen Tag fest in unser didaktisches Konzept aufnehmen werden. Ein herzlicher Dank an dieser Stelle gilt Herrn Dohmgörgen und seinen Kollegen der Deutschen Bundesbank!

 

BerufsEinstiegsKlasse für Schüler/innen ohne Berufsausbildungsverhältnis“ ab dem Schuljahr 2014/15

Ergebnisse Abschulssprüfung 2013

Wir gratulieren allen Auszubildenden zu den guten Ergebnissen der Abschlussprüfung Sommer 2013!

 

Duale Ausbildung plus Fachhochschulreife

Mit Beginn des neuen Schuljahres 2013/2014 bietet das Berufskolleg Südstadt in den Teilzeit-Bildungsgängen Einzelhandel, Personaldienstleistung und Individualversicherung die Doppelqualifikation an:

Parallel zur 3jährigen Ausbildung kann die Fachhochschulreife erworben werden.

18 motivierte neue Azubis haben sich in Abstimmung mit ihrem Ausbildungsbetrieb für das neue Angebot entschieden. Wir freuen uns über die Resonanz  und wünschen einen guten Start und viel Erfolg!

 

Newsletter Einzelhandel Juli 2013

Den Newsletter Einzelhandel Juli 2013 finden Sie hier.

 

Herzlichen Glückwunsch allen Absolventinnen und Absolventen des Bildungsganges Einzelhandel!

Im Rahmen einer feierlichen Stunde haben die Schülerinnen und Schüler des Bildungsganges Einzelhandel am Montag, den 15. Juli in der Aula unserer Schule ihre Berufsabschlusszeugnisse im Beisein ihrer Ausbilderinnen und Ausbilder und Angehörigen entgegen genommen. Auch in diesem Jahr gab es wieder etliche sehr gute Leistungen zu ehren! Wir gratulieren allen Absolventinnen und Absolventen sehr herzlich und wünschen Ihnen alles Gute für ihren weiteren Weg!

Bilder – erstellt durch Schüler/innen des Fotoproduktkundekurses bei Herrn Südholt -  der Abschlussklassen, der Bestenehrung, der musikalischen Einlagen der Kollegen Herrn Braun und Herrn Florenz (herzlichen Dank an dieser Stelle!) sowie der Ansprache der Schulleiterin Frau Scherer finden Sie hier.

 

 

London Fashion Week 2013 - Somerset House: Exkursion des Englisch

London calling…
Im Februar war es wieder soweit… Eine Gruppe von 20 Schülerinnen und Schülern aus den Klassen EH11-15 fuhren im Rahmen ihres Englisch-Kurses in die Modemetropole London. Inhalte der Exkursion waren neben Sight Seeing – angeknüpft an die Unterrichtsinhalte zu den Lernfeldern Warenpräsentation (LF 4), Verkaufsgespräche führen (LF2 und 10), Werbung  (LF 5) – der Besuch verschiedener Märkte, Warenhäuser und Einkaufsstraßen, Trendscouting in verschiedenen Londoner Bezirken sowie als Highlight der Besuch der London Fashion Week auf dem Messegelände des Somerset Houses an der Themse. Hier hatte eine Gruppe der Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit an einer Promotion Show einer Designerin teilzunehmen und im Anschluss mit ihr zu sprechen.
Die Exkursionsteilnehmer hatten sich im Englischunterricht mit o. g. Themenbereichen auseinandergesetzt, hatten sich über die Fashion Week informiert und einen Fragebogen zum Trendscouting sowie zur Beurteilung von Ladeninnenraum- und Schaufenstergestaltung erstellt.
Natürlich gehört zu einem Besuch einer Metropole auch das Kennenlernen des britischen „Night Life“.
Insgesamt kamen alle mit positiven Eindrücken zurück und sagten einstimmig, dass sie diese Fahrt immer wieder machen würden!
Weitere Fotos der Schüler finden Sie hier, einige Berichte finden Sie hier.

 

 

Resümee der Schülerinnen und Schüler der Unterstufen des Bildungsganges Einzelhandel zum Falschgeldseminar

Im 1. Ausbildungsjahr haben die Auszubildenden im Lernfeld 3 „Kasse“ alle wichtigen Aspekte zu sämtlichen Tätigkeiten im Kassenbereich gelernt. Das Seminar der Deutschen Bundesbank zum Thema „Umgang mit Falschgeld“ war für die Auszubildenden ein interessanter Praxisbezug nicht nur in ihrem Verhalten im Umgang mit Falschgeld im Kassenbereich, sondern es tauchten auch viele Fragen für den privaten Umgang auf, die kompetent und anschaulich durch das Bundesbankteam erläutert wurden.

Zunächst erfuhren die Schülerinnen und Schüler über eine PowerPoint Präsentation, wie sie falsche Scheine erkennen können und welche Aufgaben die Deutsche Bundesbank hat. In der zweiten Phase durften sie dann echte und gefälschte Scheine vergleichen und versuchen, die zuvor erlernten Merkmale wieder zu erkennen. Am Ende des 90-minütigen Seminars wurden alle wichtigen Aspekte im Umgang mit Falschgeld in der Berufspraxis noch einmal vertieft. Gerade dieser Praxisbezug und die kompetente Vermittlung empfanden durchweg alle Klassen als einen sehr zu empfehlenden und positiven Beitrag zum bisher erlernten Unterrichtsstoff mit hohem Lernwert.

Weitere Informationen zur Deutschen Bundesbank finden Sie unter  www.bundesbank.de/bildung.

 

 

Seminar: "Umgang mit Falschgeld"

In den Unterstufen (EH21-24) des Bildungsganges Einzelhandel findet am 06. und 10. Juni ein jeweils 2-stündiges Seminar zum Thema "Umgang mit Falschgeld" unter der Leitung von Herrn Dohmgörgen von der Deutschen Bundesbank statt.

Für unsere Auszubildenden in diesem Bereich ist dies ein wichtiges aktuelles Thema, mit dem sie gerade im Verkauf täglich konfrontiert sind. Des Weiteren wird gerade das Lernfeld "Kasse" in der Unterstufe bearbeitet, so dass die Teilnehmer/innen hier einen direkten Aktualitätsbezug haben.

 

 

Besuch der London Fashion Week Februar 2012 – English-Advanced Kurs

Im Februar 2012 ging es für 4 Tage auf Exkursion in die Modemetropole London. Höhepunkt der Veranstaltung war der Besuch der Schülerinnen und Schüler des English-Advanced Kurs des Einzelhandels auf der London Fashion Week, die jedes Jahr 2x, im Frühjahr und Herbst in London stattfindet.

Die Gruppe besuchte das Messegelände mit Ausstellungen verschiedener Designer und weiteren Events. Ein Teil der Schülergruppe nahm an einer Führung durch den VIP-Bereich des Messegeländes teil.

Im Vorfeld befassten sich die Schüler/innen  mit den Themen „aktuelle Modetrends“, „Laden- und Schaufenstergestaltung“ und entwarfen einen „Trendscouting-Fragebogen“, den sie in der Londoner City und auf der Modemesse einsetzten und auswerteten.

Alle empfanden die Möglichkeit, einmal ganz nah am „Modegeschehen“ zu sein, als sehr spannend und werden die London-Exkursion in bleibender Erinnerung behalten. 

 
 

Projekt zum Thema „Warenpräsentation“- Lernfeld 4 im Rahmen des Selbstorganisierten Lernens im Bildungsgang Einzelhandel - hier einige Eindrücke der Handlungsergebnisse der Klasse EH03

 

 

 

Bilder und Eindrücke der Abschlussfeier des Einzelhandels 2012

Am 4. Juli jährte sich zum 3. Mal die Abschlussfeier der Verkäufer/innen und Kaufleute im Einzelhandel.
In der Aula wurde den Auszubildenden, dem IHK-Vertreter und den Ausbilder/innen zunächst ein musikalischer Empfang durch eine Schülerin (Elizabeth, Gesang) und einen Schüler (Simone, Klavier) aus der Internationalen Förderklasse bereitet.

Die Schulleiterin, Frau Scherer, lobte in ihrer Rede neben den z. T. hervorragenden IHK-Leistungen und schulischen Leistungen auch das Engagement der Schülerinnen und Schüler im Bereich der am Berufskolleg Südstadt angebotenen Zusatzqualifikationen (u. a. die Prüfung zum Handelsassistent/in, der ECDL oder die Nutzung der angebotenen EU-finanzierten Auslandspraktika).
Anschließend sang der Kollege, Herr Florenz, den Absolventinnen und Absolventen ein eigens für sie komponiertes Lied mit Wünschen für ihren weiteren Weg.

Bei der Ehrung der Besten wurden noch einmal die sehr guten schulischen Leistungen hervorgehoben, aber auch herausgestellt, welche hohe Sozialkompetenz die Auszubildenden zum Teil mitbringen, die gerade in diesem Beruf eine große Rolle spielt.

Nach der Zeugnisausgabe und Gruppenfoto konnten die Auszubildenden und Gäste am Büffet, das durch unsere Unterstufenklassen bereit gestellt wurde, in persönlichen Gesprächen die Feier ausklingen lassen.

Die Fotos wurden vom Produktkundekurs Foto der Klasse EH15 erstellt.
Wir gratulieren auch auf diesem Wege allen Absolventinnen und Absolventen ganz herzlich und wünschen ihnen alles Gute für ihren weiteren beruflichen Werdegang.

 

Besuch Duisburger Zoo im Frühjahr 2012

Klasse EH03

 

 

 

Besuch Museum „Haus der Geschichte“ in 2011

Klasse EH03

 

 

 

Erfolgreicher Abschluss der Zusatzqualifikation Handelsassistent/in

Wir gratulieren Adrian Adolphs, Adrienne Maillard und Lisa Heinze aus der EH01 zu ihren besonderen Leistungen, denn neben dem erfolgreichen Abschluss der IHK Prüfung zur/zum Kauffrau/Kaufmann im Einzelhandel haben sie ebenfalls die Prüfung zum Handelsassistent/in mit Erfolg absolviert.

Newsletter

Den aktuellen Newsletter (Juni 2012) für den Bildungsgang Einzelhandel finden Sie hier

 

Besuch im März aus Liverpool anlässlich der 60-jährigen Städtepartnerschaft Köln-Liverpool

Im Jahr der 60jährigen Städtepartnerschaft der Städte Köln und Liverpool haben uns unsere Partner der IHK-Liverpool (Mr. Graham Helling, European Training Policy and Strategy Manager) sowie Unternehmensvertreter und Vertreter verschiedener Colleges, u. a. auch die stellvertretende Schulleiterin des fünftgrößten „vocational college“ aus Liverpool besucht, um einen Eindruck zu bekommen, wie das duale Berufsausbildungssystem in Deutschland praktisch „funktioniert“. Organisiert wurde der Besuch durch Herrn Jean Péré, Mobilitätsberatung der IHK Köln.

Nach der Begrüßung unserer Gäste durch Frau Scherer (Schulleiterin) hat Frau Neander (EU-Koordinatorin) die verschiedenen Aspekte des Berufskollegs Südstadt in einer Präsentation veranschaulicht. Neben einem Schulrundgang gab es „fruchtbare“ Gespräche u. a. mit den EU-Projektleiterinnen der Bildungsgänge ASS/EH (Frau Neander), WG (Frau Doherty), PD (Frau Dr. Wolf), und V (Frau Grüne-Bruhy).

Uns allen gemeinsam ist  es wichtig, die Partnerschaft mit unseren englischen Freunden  weiter voran zu treiben. Daher haben wir stellvertretend für alle Schüler/innen und Auszubildenden der einzelnen Bildungsgänge einige Schüler/innen ausgewählt, die ihre Wünsche bzgl. der Möglichkeit, Auslandspraktika in England als Horizonterweiterung durchzuführen, dargelegt haben. Ebenso berichteten die Auszubildenden der dualen Bildungsgänge von den unterschiedlichen Systemen des Teilzeit- und Blockunterrichts, sowie der diesbezüglichen Vor- und Nachteile. Es fand hier ein reger Austausch mit den Lehrkräften aber auch Unternehmensvertretern statt.

Am Ende der Veranstaltung wurde noch einmal verbindlich vereinbart, dass die IHK-Liverpool, die Unternehmensvertreter sowie die stellv. Schulleiterin des Liverpool Vocational College uns bei der Suche nach geeigneten Praktikumsplätzen unterstützen wird. Dazu müssen die potentiellen Teilnehmer/innen ihre englischsprachigen Lebensläufe (Europass CV) an uns Projektleiterinnen weiterleiten. Wir hoffen sehr, dass der Gedanke der Mobilität in künftigen Ausbildungsjahrgängen neben den schon etablierten Auslandspraktika in den Vollzeitbildungsgängen auch im dualen Bereich als sinnvoll und wichtig eingeordnet wird. Hierbei wird uns die IHK-Köln mit ihrer Mobilitätsberatung auch weiterhin unterstützen.

Dorit Neander (EU-Koordination)

 
 

Besuch von Vertretern und Schülern des Kenniscentrum Handel - Niederlande am Berufskolleg Südstadt – 7. April 2011

Im Rahmen des Leonardo-Projektes „Key to Mobility“ wurde das Berufskolleg Südstadt am 7. April 2011 von 26 Personen – 8 Lehrer/innen und 16 Schüler/innen -  aus Roermond/Niederlande besucht.

 

Intention des Besuchs war es,  das deutsche Ausbildungssystem im Vergleich zu dem der Niederlande kennen zu lernen. Die Gruppe hat sich am Tag zuvor insbesondere Betriebe im Einzelhandel in Köln angeschaut. Wir als Europaschule wurden ausgewählt, um hier einen Einblick in die schulische Seite der dualen Berufsausbildung – u. a. im Bereich Einzelhandel- in Deutschland zu erhalten.

Die Gruppe wurde zunächst in einem Vortrag über das Angebot am Berufskolleg Südstadt informiert. Anschließend ging es in zwei Klassen des Textil-Einzelhandels: Eine Hälfte der Gruppe hat eine Kurzläuferklasse besucht, von denen drei Schüler/innen eine Woche später selbst über eine Mobilitätsmaßnahme des Leonardo-da-Vinci-EU-Programmes nach Plymouth - Südengland in ein drei-wöchiges Betriebspraktikum gegangen sind. Die andere Hälfte der Gruppe hat eine Mittelstufenklasse besucht. Hier ging es um Interaktion zwischen den Begleitern und Schüler/innen. Unsere Schüler berichteten über ihre Erfahrungen und informierten sich über das Bildungssystem in den Niederlanden.

 
Nach einem abschließenden Rundgang durch die Schule und einem Gruppenfoto ging es für die Gruppe schon wieder Richtung Heimat.

 
Vereinbart wurde, diesen neuen Kontakt für zukünftige Mobilitätsmaßnahmen zu vertiefen und zu festigen.

 

Besuch der Photokina 2010

Am 26.10.2010 besuchten Schülerinnen und Schüler, die eine Ausbildung zum/zur Einzelhandelskaufmann/-frau oder Verkäufer/in in der Fotobranche bzw. eine Ausbildung zum Fotomedienfachmannes/ der Fotomedienfachfrau am Berufskolleg Südstadt absolvieren, die Photokina.

 

An dieser Messe kommt in der Branche niemand vorbei. Umso schöner war es, die Messe gemeinsam mit den Unter- und Oberstufenklassen besuchen zu können. Es gibt weltweit keine zweite Veranstaltung, die so wichtige innovative und wirtschaftliche Impulse für diese Industrie setzt. Und so konnten auch die Schülerinnen und Schüler einen guten Einblick in die Fotobranche gewinnen und die Messeneuheiten direkt an den Ständen der Aussteller ausprobieren und sich von Experten beraten lassen.

 

Zudem konnten die Auszubildenden an einer exklusive Führung an einem Stand eines bekannten Fotokameraherstellers teilnehmen. Dort wurden ihnen die neuesten Produkte vorgeführt und die Schülerinnen und Schüler hatten sogar die Gelegenheit diese im Anschluss selbst zu testen.

 

Zugleich nutzten die Auszubildenden die Messe, um sich aktiv Warenwissen anzueignen, um im Anschluss eine Präsentation zu einem Messeartikel ihrer Wahl vor der Klasse zu halten. Der Messetag klang nach einer Führung durch die Bilderausstellung der Photokina aus.

Vanessa Berghaus (Klassenlehrerin Fotoklasse EH05)

 

Vertiefungstreffen Berufskolleg Südstadt mit der Liverpool-Delegation am 10.11.2010 im Haus des Internationalen Bundes in Köln

<weiterlesen>

 

Abschlussfeier Einzelhandel Juli 2010

Bilder zur Abschlussfeier im Einzelhandel im Juli 2010 finden Sie hier

 

Unser Einzelhandel Newsletter Nr. 1 - Juli 2010

 

Mobilität in Europa

 

London Calling!.....

 

 

Eine Woche vor den Osterferien im März 2010 war es so weit:

Im Rahmen des EU-Projektes „Leonardo-da-Vinci“ sind im dualen Bereich des Berufskollegs Südstadt erstmalig 19 Auszubildende, davon 9 aus dem Bildungsgang Einzelhandel und jeweils 5 aus den Bildungsgängen Versicherungen und Personaldienstleistungen zu einem dreiwöchigen Betriebspraktikum mit integriertem Sprachkurs nach London gefahren...

Ziele eines Aufenthalts in einem Partnerbetrieb im europäischen Ausland sind vielfältig:

  • Verbesserung der Arbeitschancen für Mitarbeiter des Handels auf nationaler und europäischer Ebene
  • Überbrückung der divergierenden Berufsbildungssituationen in den EU-Partnerländern (Vergleich der verschiedenen Systeme in Schule und EH-Betrieb)
  • Unterstützung der Teilnehmer von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen beim Erwerb und beim Einsatz von Wissen, Fähigkeiten und Qualifikationen zur Förderung ihrer persönlichen Entwicklung, ihrer Beschäftigungsfähigkeit und ihrer Teilnahme am europäischen Arbeitsmarkt
  • Verbesserung der Qualität und Ausweitung des Umfangs der europaweiten Mobilität von Personen, die eine berufliche Erstausbildung oder Weiterbildung absolvieren
  • Verbesserung der Qualität und Ausweitung des Umfangs der Zusammenarbeit zwischen Einrichtungen oder Organisationen, die Lernangebote bereitstellen, Unternehmen, Sozialpartnern und anderen relevanten Stellen in Europa
  • Verbesserung der Transparenz und der Anerkennung von Qualifikationen und Kompetenzen, einschließlich derjenigen, die im Rahmen des nichtformalen oder informellen Lernens erworben wurden

 

Unsere Auszubildenden sind mit verschiedenen Eindrücken über die Stadt, das Leben in einer englischsprachigen Gastfamilie, das Arbeiten in einem englischen Betrieb wiedergekommen. Für Berichte der Schüler und Fotos bitte hier klicken.

 

Unsere Nachbarstadt Brüssel – Hauptstadt Europas...

 

Auch in diesem Jahr fand gemeinsam mit Klassen der Fremdsprachenassistenten und des Wirtschafsgymnasiums eine Fahrt nach Brüssel zum Abschluss des Schuljahres 2010 statt. Insgesamt haben rund 100 Schüler/innen an der Fahrt teilgenommen. Aus dem Einzelhandel die Klassen T391 und T392 sowie die A391 und das WG.